A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

Betreuungsgeld und Rechtsanspruch auf einen Betreuungs-Platz ab 01.08.2013

Zum 01.08.2013 treten einige neue gesetzliche Regelungen in Kraft.

Informationen zum Betreuungsgeld finden Sie hier (Link zur Homepage des Zentrum Bayern für Familie und Soziales) und auf den Seiten des Bayer. Familienministeriums.

Ansprüche bestehen nur für Kinder, die ab 01.08.12 geboren wurden. Das Betreuungsgeld wird ab dem 15. bis maximal zur Vollendung des 3. Lebensjahres (somit für maximal 22 Monate) bezahlt. Das Betreuungsgeld endet vorzeitig, wenn eine öffentlich geförderte Kinderbetreuung (Kita-, Krippen-, Tagespflegeplatz) in Anspruch genommen wird.

Es wird als sog. "Einkommen" angerechnet auf Leistungen ALG II (Hartz IV), Sozialhilfe oder Kinderzuschlag.

Alle Eltern, die Elterngeld beantragt haben, werden direkt vom ZBFS Bayern angeschrieben. Es muss aber auf jeden Fall ein schriftlicher Antrag gestellt werden.

 

Der Rechtsanspruch ab dem vollendeten 1. Lebensjahr auf einen Betreuungsplatz stellt vor allem die Kommunen vor große Herausforderungen. Daher haben das Bayer. Sozialministerium und die kommunalen Spitzenverbände folgende Hinweise zur Auslegung des Rechtsanspruchs entwickelt:

  • Es handelt sich um einen Anspruch des Kindes auf Bildung, Betreuung und Erziehung und nicht in erster Linie der Eltern auf Kinderbetreuung.

  • Der Anspruch kann auch durch einen Platz in der Tagespflege erfüllt werden, wenn in einer Krippe kein Platz verfügbar ist.

  • Zumutbar sind einfache Fahrtzeiten von regelmäßig bis zu 30 Minuten.

  • Der Rechtsanspruch ist zusammen mit dem Kindeswohl zu berücksichtigen. Dies schlägt sich auch in einer Betreuung tagsüber und nicht in den Nachtstunden nieder.

  • Der Rechtsanspruch kann nur eine Schadensersatzpflicht auslösen, die sich auf eine anderweitig zu organisierende Betreuung beschränkt.

  • Eingeführt wird auch eine Anmeldefrist von 3 Monaten vor Geltendmachung des Anspruchs / Inanspruchnahme des Platzes ab 17.10.13.
    Vom 16.07.13 bis 16.10.13 gelten noch verkürzte Anmeldefristen von 2 bzw. 4 Wochen.

Weitere Informationen bzw. Fragen zu einem Betreuungsplatz können Sie auch direkt mit der zuständigen Sachbearbeiterin im Rathaus, Daniela Erdinger, Tel. 09142/9600-32, klären.

Auch die Sachbearbeiter des Kreisjugendamtes in Weißenburg, Tel. 09142/902-0, stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Derzeit sind noch freie Kapazitäten in der Treuchtlinger Krippe, in den Kindertagesstätten Auernheim,  Gundelsheim und Wettelsheim sowie in der Tagespflege vorhanden.

 

 

Betreuungsangebote für Kinder

In Treuchtlingen und den Ortsteilen gibt es derzeit insgesamt 8 Kindertagesstätten und zwei Kinderkrippen.

Die Treuchtlinger Krippe der Evang. Kirchengemeinde ist mit ihren zwei Gruppen seit 2013 in das neu errichtete Patrich-Familienzentrum umgezogen. Die Evang. Kirchengemeinde Wettelsheim baute extra ein Nebengebäude am Lutherhaus, das am 29.10.11 eingeweiht wurde.

Weiter entstand 2012 in der Bahnhofstraße 14 in Treuchtlingen die neue Kindertagesstätte "Fuchsbau" für insgesamt 15 Kinder, davon 5 integrative Plätze. Träger ist der Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V. (www.fruehfoerderung-treuchtlingen.de).

Nähere Angaben zu Gebühren und freien Plätzen erfahren Sie direkt bei den jeweiligen Leitungen und Trägern der Kindertagesstätten. 


Der Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V. bietet seit vielen Jahren in Treuchtlingen auch die sog. Frühförderung an. Im Gebäude Fischergasse 5 - 7, Tel. 09142/2430, unterhält der Verein viele Angebote für kleine und große Kinder. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.fruehfoerderung-nuernberg.de.

 

Tagespflege, Kreisjugendamt und KoKi

  • Für weitere Informationen, Anträge und Hilfe erhalten Sie bei den MitarbeiterInnen des Kreisjugendamtes in Weißenburg, Niederhofener Straße 3, 91781 Weißenburg,Tel. 09141/902-439 (Frau Krögel)

  • und den Mitarbeiterinnen der Koordinierenden Kinderschutzstelle in Weißenburg, Tel. 09141/902-188 bzw. -189, www.landkreis-wug.de/Ämter A-Z/Jugendamt/KoKi

  • Bildungspaket 2011:
    Seit April 2011 ist das sog. „Bildungspaket“ der Bundesregierung in Kraft getreten. Sie können Zuschussanträge für Schulmaterialien, Ausflüge, Mittagessen und Kinderbetreuung stellen. Hier können Sie das pdf-Formular herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter
    www.landkreis-wug.de/Landratsamt/Ämter A-Z/Soziales/Bildungspaket.

 

 

Mittagsbetreuung an der Treuchtlinger Grundschule

An der Treuchtlinger Grundschule gibt es seit mehreren Jahren die verlängerte Mittags- und Hausaufgabenbetreuung.

Einrichtungsträgerin ist die Stadt Treuchtlingen, die pädagog. Leitung hat die Erzieherin Helga Weber.

Unterstützt wird sie von Manuela Weiß, der Erzieherin Stephanie Auer, mehreren ehrenamtlichen Helfern und Praktikanten,  durch die Grundschule Treuchtlingen, das Sonderpädagog. Förderzentrum und die Fördervereine der beiden Schulen.

Vom Haus Altmühltal (Rummelsberger Service GmbH), Pappenheim, wird ein warmes Mittagessen zum Preis von je 3,50 Euro angeboten.

Benutzungs- und Gebührensatzungen sind als pdf-Dokumente abrufbar.

Benutzungssatzung (pdf)
Gebührensatzung (pdf)

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Stadt Treuchtlingen
Daniela Erdinger
Hauptstr. 31
91757 Treuchtlingen
Tel. 09142/9600-32
Email: daniela.erdinger (at) treuchtlingen.de