A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

9. "Fest der Kulturen" am 1. Mai in Treuchtlingen


Zum bereits neunten Mal findet am 1. Mai das "Fest der Kulturen" in Treuchtlingen statt. Von 13.00 bis 17.00 Uhr geht es in der Fischergasse im Herzen von Treuchtlingen bunt und multikulturell zu. Die Stadt Treuchtlingen als Veranstalter und die teilnehmenden Vereine laden herzlich ein, miteinander zu feiern und einen erlebnisreichen Tag gemeinsam zu verleben. Die Besucher können Treuchtlingen in seiner kulturellen Vielfalt erleben: ein buntes Bühnenprogramm, Informationsstände und Mitmach-Aktionen sowie landestypische, kulinarische Köstlichkeiten werden geboten.

Das „Fest der Kulturen“ ist ein Fest der Begegnung – für jung und alt, für Neu-Treuchtlinger und Einheimische, für Besucher aus Nah und Fern und für Menschen mit und ohne Behinderung. Es bietet eine gute Gelegenheit, andere Kulturen kennen zu lernen, mit Bürgerinnen und Bürgern der verschiedensten Nationen ins Gespräch zu kommen und Gemeinschaft zu (er)leben. Teil dieser Gemeinschaft sind auch Menschen mit Behinderung – beim „Fest der Kulturen“ werden auch in dieser Beziehung Hürden überwunden.

Menschen aus den unterschiedlichsten Nationen und Kulturkreisen beteiligen sich aktiv, informieren über Projekte, musizieren, tanzen und feiern gemeinsam. Der Helferkreis Asyl und die Jugendarbeit der Stadt Treuchtlingen sind ebenso mit von der Partie wie die Siebenbürger-Sachsen, die islamische Gemeinschaft Treuchtlingen, die katholischen und evangelischen Pfarrgemeinden, der Verein „So fremd? - So nah?“ oder die alevitische Gemeinschaft und die Feuerwehr. Aber auch Bürger aus Italien, Argentinien, Ungarn, Armenien, Spanien, Albanien und aus vielen anderen Ländern sind dabei.

Bühnenprogramm

Den Startschuss zu einem sicher für alle Sinne interessanten Nachmittag geben die Jonglagegruppe „Fanta Flip Flops“ von der Diakonie Neuendettelsau und Bürgermeister Werner Baum. Das Bühnenprogramm ist breit gefächert, es folgt die Kindertanzgruppe der alevitischen Gemeinschaft. Im Anschluss bereichern Joachim Grzega und seine Partnerin Bea Klüsener mit „Europa-Songs“ das Fest. Danach ist die Ingolstädter Volkstanzgruppe der Siebenbürger-Sachsen zu Gast in Treuchtlingen und ab 15.00 Uhr bietet die Trommelgruppe rund um Mamuun Kamran heiße Rhythmen, die das Publikum mitreißen und zum Mitmachen anregen. Nach der türkischen Kindertanzgruppe der Medina Moschee spielt Josef Talavasek ab 16.00 Uhr auf. Der gebürtige Österreicher singt und spielt Lieder von Fendrich, Ambros, STS, Hubert von Goisern, Seiler & Speer. Dazwischen gibt es immer wieder anspruchsvolle Instrumentalstücke auf seiner Akustik-Gitarre. Bekannt wurde Talavasek durch die Gitarren-Nacht und die Kunsttage in Weißenburg.

Integration des „europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ in das „Fest der Kulturen“

Zu einem guten Brauch ist es geworden, dass die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Offenen Behindertenarbeit (OBA) im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen die Aktivitäten rund um den Aktionstag in das „Fest der Kulturen“ einbindet. Der ARGE OBA im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gehören die Diakonie Neuendettelsau, die Rummelberger Dienste, die Lebenshilfen Weißenburg sowie Gunzenhausen, Regens Wagner und der Vdk an.

Die ARGE OBA bietet einen vielfältigen Infostand an und so die Möglichkeit zum Austausch vor Ort. Weiterhin wird es eine Mitmachaktion mit Jonglage-Workshop geben und die „Fanta Flip Flops“ zeigen auf der großen Bühne ihr Können.

Der Europäische Protesttag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wir gestalten unsere Stadt!“ Dabei rücken die Vielfältigkeit der Menschen und das Miteinander in der Gesellschaft in den Mittelpunkt. Das gemeinsame Ziel: Städte, Kommunen und Dörfer positiv verändern, damit Menschen dort gerne und gleichberechtigt leben. Es geht auch darum zu vermitteln, was Barrieren für die Betroffenen im Alltag bedeuten und wie diese abgebaut werden können. Jeder kann zur Veränderung in seiner Umgebung beitragen. Dafür wird es beim Fest der Kulturen eine Pflanzaktion geben, bei dem Blumentöpfe bepflanzt und bemalt werden, die anschließend die Stadt verschönern. Ein schönes Symbol, denn so bunt wie die Blumen ist auch unsere farbenprächtige Gesellschaft.

Bühnenprogramm:

13.30 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Werner Baum & Jonglage-Gruppe "Fanta Flip Flops"

13.45 Uhr: Kindertanzgruppe der Alevitischen Gemeinde

14.00 Uhr: Joachim Grzega & Bea Klüsener präsentieren Europa-Songs

14.30 Uhr: Volkstanzgruppe Siebenbürger-Sachsen

15.00 Uhr Trommelgruppe Mamuun Kamran

15.30 Uhr: türkische Kindertanzgruppe der Medina Moschee

16.00 Uhr: Musik mit Liedermacher Josef Talavasek