A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

"Klassik am Rathausplatz"


In der Konzertreihe „Rathaus Open Air“ findet in Treuchtlingen am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, ein besonderes Sinfoniekonzert statt: Ein stimmungsvoller Abend mit vielen Highlights der klassischen Musik vor der Kulisse des Rathauses.

Es spielt das Sinfonieorchester „Camerata franconiae“ unter der Leitung von Musiker und Konzertmeister Roman Strößner. Als Solisten treten an diesem Abend die in der Region allseits bekannte Treuchtlinger Sopranistin Silke Schebitz sowie der Trompetenvirtuose Valentin Hammerl auf.

Das „Klassik am Rathausplatz“ beginnt um 19.00 Uhr. Karten zum Preis von 15,00 € können im Vorverkauf in der Kur- und Touristinformation (Stadtschloss) oder an der Abendkasse erworben werden. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Stadthalle statt.

Das Orchester „Camerata franconiae“ ist im gesamten fränkischen Raum gefragt. Befreundete professionelle Musiker, Mitglieder der Nürnberger Sinfoniker und Philharmoniker sowie der Musikhochschulen Nürnberg, München und Würzburg bilden den Klangkörper. Als Dirigent konnte der aus Oettingen stammende Geiger Günter Simon gewonnen werden.

Zu Beginn des Sommerabends erklingt in stimmungsvoller Kulisse des Treuchtlinger Rathauses die Sinfonie Nr. 40 in g-moll, KV 550 von Wolfgang Amadeus Mozart, auch die „große g-moll Sinfonie“ genannt – eine der bekanntesten Sinfonien des Salzburger Komponisten.

Im Anschluss bringen Silke Schebitz und das Orchester Mozart's Motette „Exsultate jubilate“ (KV 165) zu Gehör, gefolgt von „Ombra mai fu“ aus der Oper Xerxes von Georg Friedrich Händel.

Der aus Dinkelsbühl stammende Valentin Hammerl wird an diesem Abend das Trompetenkonzert in Es-Dur von Joseph Haydn gemeinsam mit der „Camerata franconiae“ aufführen.

Als krönender Abschluss des Treuchtlinger Open Airs wird die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel musiziert. Mit diesem Werk entlässt Sie das Orchester in eine laue Sommernacht...

Das „Klassik am Rathausplatz“ wird organisiert von der Stadt Treuchtlingen und finanziell unterstützt durch das Planungsbüro Schredl.